dierotationsdrucker Blog
Auswachsen von Druckprodukten

Auswachsen von Druckprodukten

Mit Auswachsen wird bezeichnet, wenn das Papier im Inhalt nach dem Beschnitt Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft aufnimmt. Papier reagiert bei Feuchtigkeitsaufnahme mit einer Dehnung, vor allem quer zur Faserlaufrichtung. Meist ist diese Dehnung dann an der Außenkante des beschnittenen Produkts zu sehen. Vor allem am Umschlag, der im Gegensatz zum Inhalt meist im Bogenoffset gedruckt wird, tritt dies auf.

Beim Bogenoffset ist die relative Feuchte des Papiers vor und nach dem Druck nahezu gleich (im Bereich von 50 % ± 5 %). Beim Inhalt, gedruckt im Rollenoffset hat das Papier durch die Heißlufttrocknung der Druckfarben nach dem Druck eine relative Feuchte von manchmal unter 10 %. Nach dem Druck werden der Umschlag und die Inhaltsbogen zusammengetragen, geheftet und gemeinsam 3-seitig beschnitten. Nach dieser Verarbeitung zeigen sich dann zwischen den beiden unterschiedlichen Produktionen vorerst noch keine Unterschiede am Außenbeschnitt. Dann findet ein Feuchteaustausch statt zwischen den Papieren und eine Anpassung an die Umgebungsfeuchte bzw. Umluft. Als Folge davon schrumpfen die Papierfasern des im Bogenoffset gedruckten Teils und die Papierfasern des im Rollenoffset gedruckten Teils dehnen sich.

An unseren Headset-Rollenoffsetmaschinen sind Wiederbefeuchtungsanlagen installiert. Diese Anlagen ermöglichen eine Befeuchtung der Papierbahn nach dem Trocknen. Dadurch wird die relative Feuchte des Papiers nach dem Druck auf einen Wert von ca. 35 % gesteigert. Eine höhere Rückbefeuchtung ist nicht empfehlenswert, da sonst das Druckprodukt wellig wird.

Durch die Wiederbefeuchtung des Papiers kann die Feuchtigkeitsaufnahme der Umgebungsluft und als Folge die Dehnung deutlich reduziert werden. Ganz zu verhindern ist es dadurch leider nicht. Gerade bei farblichen Unterschieden zwischen der Titelseite und der ersten Inhaltsseite (z. B. Vollflächen auf den Titel) ist dies dann augenfällig.

Weitere spannende Themen finden Sie in unserem Drucklexikon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.